Interessantes · Polster & Dekorationspflege · Teppichpflege

Fleckenbehandlung · Kleine Stoffkunde · Wohn-Horoskop

GARDINENPFLEGE:

Es kann nötig sein, die folgenden Pflegeempfehlungen je nach Artikel und allgemeiner Betriebseinrichtung an die speziellen Gegebenheiten anzupassen.

Vorbereitung
Röllchen abnehmen, um beim Waschen Zieher zu vermeiden. Gardinen und Dekostoffe getrennt waschen. Am besten geeignet sind kleine Vollkammermaschinen (ohne Unterteilung) bis zu einem Nenninhalt von 18 kg. Die Maschine nur mit einem Drittel der sonst üblichen Menge beladen.

Erster Waschgang
Flottenverhältnis: 1:7 bis 1:8
Wassertemperatur: bis zu 30° C
Zusätze: 20-35 g/kg Alleinwaschmittel mit nichtionischen Komponenten
Behandlungsdauer: 10-15 Minuten

Zwischenspülen
Bei stark verschmutzten Gardinen ist es empfehlenswert, unter Zusatz von 10 ml/kg Natronbleichlauge (15%ig) zwischenzuspülen.
Flottenverhältnis: 1:7 bis 1:8
Wassertemperatur: bis zu 30° C
Behandlungsdauer: 5-10 Minuten

Zweiter Waschgang
Flottenverhältnis: 1:7 bis 1:8
Wassertemperatur: Normalwäsche 30-40° C
Desinfektionswäsche 55-60° C (Weichwasser verwenden)
Zusätze: Normalwäsche 10-15 g/kg
Alleinwäsche auf nichtionischer Basis. Desinfektionswäsche mit chemothermischen Produkten entsprechend den Vorschriften in §10c des BSG.
Behandlungsdauer: ca. 10 Minuten

Spülen
Flottenverhältnis: 1:8 mit Hartwasser
Wassertemperatur: langsam abkühlen bis zu etwa 20° C
Zusätze: Dem letzten Spülbad kann Weichspülmittel zugesetzt werden in einer Konzentration von max. 5 g/kg Waschgut. Keinesfalls überdosieren.
Entwässerung: nur leicht anschleudern auf etwa 50% Restfeuchte

Trocknen und Glätten
Direkt zum Trocknen glatt aufhängen. Tumblertrocknung ist möglich. Füllverhältnis von etwa 1:40 (ein Drittel der üblichen Füllmenge). Bis zu einer Ablufttemperatur von 80° C trocknen. Dann bei rotierender Trommel bis zur vollständigen Abkühlung ausblasen. Sofort nach Entnahme aus der Trommel aufhängen oder großflächig abhängen. Falls die Vorhänge längere Zeit lagern, kann ein Nachdämpfen oder Pressen notwendig werden.

Chemisch reinigen
Möglich mit Perchlorethylen unter Pflegeleichtbedingungen.
Ausbesserungsarbeiten: Nur Markennähgarne aus Polyester verwenden.
Die Fadenspannung der Nähmaschine reduzieren. Stichzahl: etwa 4 bis 5 Stiche/cm.

(Quelle: HOME & MORE, Düsseldorf)